Monatsprogramm

Dezember 2022

Do 8.12. Eupen 1920-84 in alten Filmen (Filmabend auf Leinwand, Eupen)
Der spannende Filmabend über Eupen von 1920-1984 bringt alte und neue „Filmschätzchen“ auf Leinwand. Zunächst wird eine Sequenz vom Eupener Rathaus (1920) mit General Baltia gebracht. Dann folgen Stadtfeste aus den 1930er Jahren sowie Außenaufnahmen der Weserstadt. Ferner werden seltene Aufnahmen der Befreiung Eupens durch US-Truppen im September 44, des Kirchturmbrandes an der St. Nikolauskirche 1949, der Straßenbahn, der Einweihung der Wesertalsperre im Februar 1950 und des Straßenkarnevals von 1953-1972 gezeigt. Neu sind u.a. Stadtansichten aus dem Jahre 1930, ein Spaziergang durch die Oberstadt (1955), Bilder vom Abriss des Scheiblerhauses (1970) und der Besuch von König Baudouin 1984 in Eupen. Das interessante Filmmaterial (ca. 100 Min.) ist teilweise ganz neu und noch nie gezeigt worden. (Eintritt: 5 Euro)
 
Do 15.12. Aachen in alten Filmen (Filmabend auf Leinwand, Eupen)
Zunächst werden interessante Kurzfilme über Aachen gezeigt: das Kurbad in den l920er Jahren, der Besuch des Reichspräsidenten Hindenburg 1930, ein Turnfest 1934, die Schatzkammer 1936, das Loch im Westen 1949-50 (Kaffeeschmuggel), Karlspreis-Verleihungen und das CHIO-Turnier in den 1950er Jahren. Ferner wird die Nachkriegszeit in Aachen beleuchtet. In rasanten Schnitten fliegen Erinnerung und Zeit dahin: u.a. die Pfarrprozessionen durch Trümmerstraßen, das Klümpchen werfende Streuengelchen, die Adalbertstraße mit Tram, das Ende der Tuch- und Nadelindustrie, das Aus für die Zechen und die Gala-Eröffnung des Spielcasinos. Die Filmdokumente (ca. 90 Min.) zeigen seltene Originalaufnahmen. (Eintritt: 5 Euro)
 

Die Veranstaltungen beginnen - wenn nicht anders vermerkt - um 20 Uhr und finden meistens bei der Lupe VoG (Neustraße 93, Eupen) statt. Der Eintritt/die Gebühr ist immer vor Beginn der Veranstaltung in bar zu entrichten. Es wird um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten:

Tel. 087/ 552719 (mit Anrufbeantworter)

Tel. 032-87 552719 (vom Ausland her)

E-Mail-Adresse: lupe@proximus.be