Veröffentlichungen

„Eupen und Kettenis gestern - Raritäten und Schönheiten der Weserstadt"“

Der neue Heimatkalender 2019 ist überall erhältlich.

Der neue Heimatkalender 2019 „Eupen und Kettenis gestern - Schönheiten und Raritäten“ präsentiert 33 romantische, teilweise sehr seltene Stadtansichten aus den Jahren 1908 bis etwa 1958.
Das Titelbild zeigt den Freitagsmarkt auf dem Werthplatz im Jahre 1930: Einige Händler bieten ihre Waren an. Die zweite und dritte Seite befassen sich mit einigen Schönheiten der Weserstadt, die von der Nikolauskirche bis zum Scheiblerhaus reichen.

Danach folgen zwei Bildseiten mit insgesamt 16 kleineren Fotos zum Thema. Mit diesem Bonusmaterial wird die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts in Eupen noch einmal lebendig. Hier werden vor allem Raritäten präsentiert: u.a. die Nähstube in der Heidberg-Schule, das Heim des Roten Kreuzes im Werthplatz, zwei Arbeiterinnen in der Schokoladenfabrik Jacques, der Studiensaal des Collège Patronné, fünf Soldaten des Radfahrer-Bataillons in der Kaserne und das Kontrollzentrum der Wesertalsperre.
Schließlich vermitteln die zwölf Monatsblätter idyllische Ansichten, unter denen jeweils ein erläuternder Text steht. Nicht zuletzt weisen die Monatspläne auf lokale und regionale Feste und Veranstaltungen hin. Die Vorlagen für diesen Kalender stellte der Postkartensammler René Solheid zur Verfügung, der weiterhin Ansichtskarten und Fotos über Eupen und Kettenis sucht.

Einige Monatsblätter zeigen sehr seltene Ansichten, die teilweise noch nie veröffentlicht worden sind: eine große Feuerwehrparade auf dem Rathausplatz im Sommer 1934, das Pensionat der Heidberg-Schule im Frühjahr 1932, die Überschwemmung während der Nikolauskirmes am 24. Juni 1953, die Glockenabgabe an der Unterstädter Pfarrkirche im Kriegsjahr 1917 oder die Unterstädter Pfarrprozession mit einer Gruppe von Kommunionkinder im Bellmerin (1958).
Der Kalender vermittelt ein wohliges Heimatgefühl und bietet im besten Sinne bebilderte Heimatgeschichte. Der Kalender 2019 „Eupen und Kettenis gestern - Raritäten und Schönheiten der Weserstadt“ wurde aus Kunstdruckpapier hergestellt sowie mit praktischer Ringbindung versehen. Er dürfte sowohl Erinnerungen bei älteren Weserstädtern als auch geschichtliches Interesse bei jüngeren Mitbürgen wecken. Der Kalender eignet sich gut als Geschenk und ist zum Preise von 12 Euro in der Geschäftswelt erhältlich. Infos + Verkaufsstellen: Tel. 087/ 552719

Die Verkaufstellen des Kalenders

Verkaufsstellen in Eupen

Lollipop (Zeitschriften Creutz), Auf’m Bach 15

Buchhandlung LOGOS, Klosterstraße 8

Zeitschriften Brock-Mathie, Paveestraße 2

Tourist Info Eupen, Marktplatz 7

Bäckerei Kockartz, Kirchstraße 6

IDEA Buchhandlung, Gospertstraße 33

Metzgerei Steffens, Gospertstraße 35

Mattar Zeitschriftencenter, Rotenberg 12

Die Lupe V.o.G., Neustraße 93

Eupens Bunter Shop, Schilsweg 6

Verkaufsstellen im Eupener Land

Zeitschriften Poensgen, Rue Mitoyenne 133, Welkenraedt

Librairie Grignard, Rue de l’église 3, Welkenraedt

Maison Laschet, Kirchstraße 12, Herbesthal

Bäckerei Kessel, Dorfstraße 68, Walhorn

Bäckerei Kockartz, Lichtenbuscher Straße 2, Eynatten

Press & More, Hauptstraße 57, Raeren

Press Shop, Kirchplatz 21, Kelmis

Bäckerei Wertz, Lütticher Straße 214, Kelmis

Tierhof „Alte Kirche“, Altenberger Straße 20, Hergenrath

Verkaufsstellen im deutschen Grenzraum

Buchhandlung Schmetz am Dom, Münsterplatz 7-9, Aachen

Buchhandlung Backhaus, Jakobstraße 13, Aachen

Buchhandlung Backhaus am Abteitor, Burtscheid

Lotto Shop im „Real“ von Imgenbroich