Monatsprogramm

Mai + Juni 2017

Mi 31.5. Martin Luther und die Reformation (Film + Diskussion auf Leinwand)
Vor 500 Jahren schlug Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg. Mit der Reformation brach für die Deutschen auch politisch ein neues Zeitalter an. Ob Fürsten oder Ritter, Bauern oder Bürger, viele sahen die Chance, ihre Stellung in der künftigen Ordnung zu verbessern. Martin Luther wurde zur epochalen Figur, die wie keine andere zuvor die Deutschen einte und spaltete. Luther ermöglichte mit seiner Bibelübersetzung ein neues Selbstgefühl der Deutschen, vor allem als Sprachgemeinschaft. Die Diskussion leitet Karl Heinz Calles. (Eintritt: 5 €)

Do 8.6. Das Gouvernement Baltia 1920-1925 (Film + Diskussion in "Wisonbrona", Wiesenbach)
Die Lupe und der Geschichtsverein ZVS bringen im Saal „Wisonbrona“, Wiesenbach, einen Film- und Diskussionsabend über das Gouvernement Baltia (59 Min.) auf Leinwand. Nach dem Ersten Weltkrieg wird Deutschland die alleinige Kriegsschuld zugesprochen. Durch die Abtretung der deutschen Kreise Eupen und Malmedy soll Belgien entschädigt werden. Um die beiden Kreise zu regieren, schafft Belgien ein Übergangsregime, das von General Herman Baltia geleitet wird. Die Stimmung in der Bevölkerung ist indes angespannt, da sich die Menschen in Eupen und im St.Vither Raum durch ihre Sprache und Kultur mit Deutschland verbunden fühlen. (Eintritt: 5 €)

Do 15.6. Gott - Wer bist Du? (Film + Diskussion, Pfarrheim Büllingen)
Die meisten Menschen glauben, dass es einen Gott gibt. Doch die Vorstellungen von ihm sind bei den Gläubigen sehr verschieden. Wer ist dieser Gott? Was macht ihn eigentlich aus? Und wie können wir mit ihm in Kontakt kommen? Der hochinteressante Dokumentarfilm „Gott - Wer bist Du?“ (ca. 80 Minuten) geht diesen brisanten Fragen nach und macht sich auf die Suche nach Gott: bei den Menschen auf der Straße und in unseren Gemeinden. Überzeugte Christen erzählen, wie sie Gott erleben und fordern dazu heraus, ganz neu oder auch zum ersten Mal über Gott nachzudenken.(Eintritt: 5 €)

Do 22.6. Hilfen bei Depressionen und bipolaren Störungen (Vortrag, Pfarrheim Büllingen)
Zunächst zeigt Liane Becker Möglichkeiten auf, um besser mit Depressionen umzugehen. Bipolare Störungen sind indes chronisch verlaufende psychische Erkrankungen, die durch manische und depressive Stimmungsschwankungen charakterisiert sind. Liane Becker wird wertvolle Hilfen bei Depressionen und bipolare Störungen vermitteln, und zwar für Betroffene und Angehörige. Da die seelische Genesung eines Menschen auch von der Ernährung abhängt, stellen Liane Becker und ihre Tochter Nahrungsmittel vor, die diese wichtigen Botenstoffe enthalten. Sie bringen sogar ein hochinteressantes Kochrezept sowie einige Kostproben zum Verspeisen mit. (Eintritt: 5 €)

Do 29.6. Die Friedensjahre 1933-1939 in Deutschland und in Eupen (Film + Diskussion)
Die Filmreportage (60 Min.) umreißt die „Friedensjahre“ des Dritten Reiches - von der Machtergreifung 1933 bis zum Kriegsbeginn 1939. Das Filmmaterial ist sensationell: eine Stunde unbekanntes Filmmaterial, darunter noch nie gezeigte Aufnahmen von Hitler, Göring und anderen Personen des Dritten Reiches. Zu sehen sind u.a. SA-Aufmärsche, der Bau der Reichsautobahn, Hitlerjugend und Reichsparteitage. Schließlich werden Aufnahmen von Stadtereignissen in Eupen (13 Min.) aus den 1930er Jahren präsentiert. Die Filme, die auf Leinwand gezeigt werden, beinhalten sehr seltene Originalaufnahmen. (Eintritt: 5 €)

Die Veranstaltungen beginnen - wenn nicht anders vermerkt - um 20 Uhr und finden meistens bei der Lupe VoG (Neustraße 93, Eupen) statt. Der Eintritt/die Gebühr ist immer vor Beginn der Veranstaltung in bar zu entrichten. Es wird um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten:

Tel. 087/ 552719 (mit Anrufbeantworter)

Tel. 032-87 552719 (vom Ausland her)

E-Mail-Adresse: lupe.info@unitedadsl.be